Dr. med. Ramin Farhoumand, MBA

Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, mit den Zusatzbezeichnungen Spezielle Unfallchirurgie, Sportmedizin, Notfallmedizin und Manuelle Medizin/Chirotherapie, Spezielle Wirbelsäulenchirurgie

Termin vereinbaren

Dr. med. Ramin Farhoumand ist ein sehr erfahrener Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie, der sich durch eine besondere Spezialisierung auf dem Gebiet der Wirbelsäulenerkrankungen auszeichnet. Diese Problemstellungen treten in allen Altersgruppen immer häufiger auf. Das Ziel jeder Behandlung ist der maximale Erhalt der Beweglichkeit und Funktionalität der Wirbelsäule. Dank seiner herausragenden Kompetenz und Erfahrung auch auf dem Gebiet der Neurochirurgie kann Dr. med. Farhoumand seinen Patientinnen und Patienten Behandlungen anbieten, die auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand beruhen und sich modernster operativer Techniken bedienen - unabhängig ob es sich um eine degenerative Erkrankung, Verletzungen der Wirbelsäule durch Frakturen etc. oder eine neurochirurgische Problematik handelt. Für alle seine Patientinnen und Patienten erarbeitet er ein vollkommen individuelles Behandlungskonzept.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der konservativen und operativen Behandlung der Schulter - einem häufigen Problem im Alter, aber auch schon in jüngeren Jahren durch Sport - und Überlastungsschäden. Nach ausführlicher Diagnostik behandelt Dr. med. Farhoumand hier sowohl in der ganzen Breite der konservativen wie operativen Therapien.

Behandlungsschwerpunkte

  • Behandlung von Bandscheibenvorfällen der gesamten Wirbelsäule mit minimalinvasiven Verfahren der Bandscheibenchirurgie
  • Bandscheibenersatz für Lendenwirbelsäule und Halswirbelsäule mit Prothese zum Funktionserhalt
  • Stabilisierung der Wirbelsäule, dynamisch oder 360°-Fusion (Cage)
  • Minimalinvasive Eingriffe an Wirbelbrüchen bei Osteoporose oder Fraktur mit Wiederaufrichtung (Kyphoplastie)
  • Behandlung von Einengungen der Nervenkanäle mit Kompression der dort verlaufenden Nerven (spinale Stenose)
  • Behandlung von degenerativen Erkrankungen und Verschleißerscheinungen
  • Operation von Bandscheibenvorfällen an der Halswirbelsäule (Operationen von hinten und von vorne, mit Einbringung eines künstlichen Implantats)
  • Intensive Physiotherapie und Elektrotherapie
  • Injektion von ACP und Hyaluronsäure an kleinen Wirbelgelenken
  • Wirbelgelenkverödung zur Schmerztherapie (Thermokoagulation)
  • Periradikuläre Schmerztherapie (PRT)
  • Wiederherstellende und korrigierende Wirbelsäulenchirurgie bei komplexen Fehlstellungen (Closing Wedge, Wirbelkörperersatz)

Hervorragende Ausstattung für operative Eingriffe

Für die Behandlung von Erkrankungen und Verletzungen der Wirbelsäule steht Dr. Farhoumand in der LILIUM Klinik Wiesbaden eine hervorragende medizinische Infrastruktur zur Verfügung:

  • einzigartige Operationsräumlichkeiten
  • modernste Implantate sowie endoskopische und minimalinvasive Operationstechniken
  • Operationsmikroskop für die mikrochirurgischen Techniken
  • Neuromonitoring: intraoperative Überwachung der Nervenfunktion
  • Computernavigation für die hochpräzise Platzierung von Implantaten
  • intraoperative Computertomographie (CT) zur Kontrolle der Implantatlage während der Operation
  • tausendfach bewährte Endoprothetik der Halswirbel- und Lendenwirbelsäule

Qualifikation

2015
Spezielle Wirbelsäulenchirurgie, Deutsche Wirbelsäulengesellschaft (DWG)

2010
Facharzt für Orthopädie

2005
Schwerpunktbezeichnung Unfallchirurgie/Spezielle Unfallchirurgie

2002
Facharzt für Chirurgie

2002
Master of Business and Administration, Fachhochschule Neu-Ulm

1997
Promotion, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Frühere Stationen

07/20 bis 05/22
Verschiedene Stationen, zuletzt als Honoraroberarzt Unfallchirurgie/Orthopädie in den Kreis-Kliniken Tuttlingen

2005 bis 06/2020
Ärztliche und betriebswirtschaftliche Leitung Promediz GmbH mit Gründung, Aufbau, Umgestaltung und Weiterveräußerung von mehreren medizinischen Versorgungszentren

2005 bis 2007
Niederlassung in eigener Praxis als Chirurg mit Schwerpunkt Unfallchirurgie, Belegarzt Uffenheim

2005 bis 2020
Zulassung zum Durchgangsarztverfahren für Uffenheim

2003 bis 2005
Weiterbildungsassistent mit dem Schwerpunkt Unfallchirurgie, Universitätsklinik Ulm, Abteilung Unfallchirurgie

2002 bis 2003
Oberarzt in der Abteilung Chirurgie des Bundeswehrkrankenhauses Amberg

2001 bis 2002
Funktionsoberarzt in der Abteilung Chirurgie des Bundeswehrkrankenhauses Amberg

1999 bis 2002
Qualitätsbeauftragter/-manager in den Bundeswehrkrankenhäusern Amberg und Ulm

1999 bis 2001
Medizinisch-klinische Ausbildung im Bundeswehrkrankenhaus Ulm (Allgemeinchirurgie, Unfallchirurgie, Intensivmedizin)

1997 bis 1999
Hörsaalleiter/Dozent an der Sanitätsakademie der Bundeswehr München

1996 bis 1997
Truppenarzt/Fliegerarzt im Standortsanitätszentrum Penzing

1995 bis 1996
Medizinisch-klinische Ausbildung im Bundeswehr-Zentralkrankenhaus Koblenz (Allgemeinchirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie)

1988 bis 1993
Studium der Humanmedizin, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Zusatzbezeichnungen

  • Fachkunde Rettung
  • Chirotherapie
  • Sportmedizin
  • Fachkunde Ultraschall
  • Intensivtransport
  • Qualitätsmanagement
  • Notfallmedizin
  • Fachkunde Strahlenschutz
  • Leitender Notarzt
  • Spezielle Wirbelsäulenchirurgie (DWG)

Sprachen

Englisch, Persisch, Italienisch, Französisch, Spanisch

LILIUM Klinik

Borsigstraße 2–4
65205 Wiesbaden

+49 611 170 777-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Telefonische Erreichbarkeit

Montag bis Freitag
8:00 Uhr bis 17:00 Uhr