Rezum™-Therapie: Neues minimal-invasives Verfahren zur Behandlung von Prostata-Vergrößerungen in der LILIUM Klinik

Ein besonders schonendes Verfahren zur Behandlung von benigner Prostatahyperplasie (Prostatavergrößerung) nimmt Dr. Karl-Heinz von Kellenbach, Facharzt für Urologie und Andrologie, in der LILIUM Klinik vor. Die Rezum™-Therapie, in den USA bereits verbreitet, ist eine transurethrale Thermotherapie, bei der steriler Wasserdampf verwendet wird. Dabei wird kontrolliert Wärmeenergie direkt an die Prostata abgegeben, um das obstruktive (beeinträchtigende) Gewebe gezielt zu reduzieren.

Dr. von Kellenbach erläutert: „Durch die Einleitung von max. nur 10 ml Wasserdampf mit einer Temperatur bis ca. 120 °C in das vergrößerte Prostatagewebe erfolgt durch die freiwerdende Energie eine Rückbildung der gutartigen Drüsenwucherung in kurzer Zeit. Der ganze Eingriff dauert weniger als ½ Stunden und ist eine sichere und effektive Alternative zur Operation.“ Nach 2-3 Monaten ist der Schrumpfungsprozess abgeschlossen. Prostatamedikamente wegen der Prostatavergrößerung sind nicht mehr erforderlich. Die Kosten der Behandlung dieser häufigsten männerspezifischen Erkrankung sind durch die Versicherung und Beihilfe abgedeckt.

Zu den vielen Vorteilen von Rezum™ gehört das fehlende Risiko des Blutverlustes: Der Eingriff erfolgt unter Narkose durch die Harnröhre unter Sicht auf den Monitor. Der stationäre Aufenthalt dauert nur zwei Tage und ermöglicht nach wenigen Tagen wieder normale Aktivitäten. Erektion und Samenerguss bleiben erhalten. Die meisten Patienten merken nach kurzer Zeit bereits eine deutliche Verbesserung der Beschwerden wie Harnträufeln, unvollständige Blasenentleerung oder Probleme beim Wasserlassen.

Weitere Informationen zur LILIUM Klinik finden Sie unter: www.lilium-klinik.de

 

Pressekontakt:
Dr. Friederike Lohse
c/o LILIUM KLINIK
Leitung Marketing
friederike.lohse(at)icloud.com
0173 6570084